Erfassen Austrittstag

"Erfassen Austrittstag" nennt sich das letzte Bild der Lohnerfassung In dieses Bild gelangen mit "Esc - Verlassen & Speichern" aus > Erfassung Lohnarten.

Bei eingeschalteter Kalendariumserfassung ist nur noch die Erfassung für die tatsächlichen Beschäftigungstage möglich. Erfassen Sie ohne Kalendarium, geben Sie gegebenenfalls die Werte selber ein.

Als neuer Nutzer beachten Sie zu dem gesamten Thema Lohnerfassung bitte die extra Anleitung "Erste Schritte in Quick-Lohn".

 

Austrittstag

Wenn der Mitarbeiter im Abrechnungsmonat aus der Firma ausgeschieden ist, geben Sie hier den letzten Tag der Betriebszugehörigkeit ein. Sonst bleibt das Feld frei.

Wenn Sie den Austritt bereits in den "Mitarbeiterdaten 1" erfasst haben, erscheint der Austrittstag automatisch.

 

Beschäftigungstage

Der Wert dient der Ermittlung der Urlaubstageansprüche. Gegebenenfalls müssten Sie unentschuldigte Fehltage abziehen. Im übrigen gleiche Regelung wie bei den Steuertagen.

 

Steuertage

Der vom Programm vorgegebene Wert für die Steuertage ist 30 bzw. der Austrittstag. Bei einem vollen Abrechnungsmonat gelten immer 30 Tage, auch im Februar. Dieser Wert wird vom Programm eingesetzt und ist nicht änderbar.

 

SV-Tage

Im Standardfall werden 30 Sozialvers.-Tage vorgegeben. Bei einem vorübergehend beitragsfreien Mitarbeiter, z.B. wegen Bezuges von Krankengeld, wird in Abhängigkeit von der Fehlzeitangabe ein kleinerer Wert ermittelt. Dieser Wert wird vom Programm eingesetzt und ist nicht änderbar.

 

Std. gearbeitet (BG)

Die tatsächlichlich gearbeiteten Stunden (im Sinne der Berufsgenossenschaft). Nur bei Stundenlöhnern und Festlöhnern (z.B. Gehalt) mit Kalendariumserfassung kann das Programm einen genauen Wert vorschlagen.

 

Gewährte Urlaubstage

Anzahl der im Abrechnungsmonat gewährten und abgegoltenen Jahresurlaubstage

 

Anzahl "U"

z.B. 1

Anzahl der "Zeiträume ohne Anspruch auf Arbeitslohn", die in der Lohnsteuerbescheinigung eingetragen werden. In Abhängigkeit von den Fehlzeiteintragungen legt das Programm den Wert fest.

 

1. - 3. Fehlzeit

z.B.

 Art: 1.1  Beginn: 11.02.2020 (wenn Ende nicht im aktuellen Monat)

oder

 Art: 4.1  Beginn: 11.02.2020 Ende: 22.02.2020 (wenn Ende bekannt)

In Abhängigkeit von der Fehlzeit bestimmt das Programm die SV-Tage und erzeugt ggf. Meldungen zur Sozialversicherung, die auch im Lohnkonto gelistet werden.

Bei Fehlzeiten 1.1 (Krankheitslohnfortz.), 1.2 (Beschäftigungsverbot) und 4.5 (Mutterschaftsgeld) machen Sie über den Button <Erstattungsantrag> weitere Angaben.

Eine ausführliche Darstellung zu > Fehlzeiten finden Sie hier.