Geschenke Geschäftspartner (pauschal besteuert)

Einige Hinweise vorweg

Mit dem Jahressteuergesetz 2007 ist durch §37b EStG eine neue Pauschalierungsmöglichkeit für Sachzuwendungen an Mitarbeiter geschaffen worden, wenn die Sachzuwendungen zusätzlich zum normalen Arbeitsentgelt gewährt werden. Solche Zahlungen unterliegen der Beitragspflicht.

 

So handhaben Sie den Fall in Quick-Lohn

Sachzuwendung an einen Geschäftspartner

Wenn ein Geschäftspartner die Sachzuwendung erhalten hat und sie deshalb keinem Mitarbeiter zugeordnet werden kann, legen Sie einen fiktiven Mitarbeiter wie unter > Gruppenunfallversicherung beschrieben an. Nur die Lohnart ist wie hier beschrieben. Da dieser fiktive Mitarbeiter versicherungsfrei angelegt wird, fallen keine SV-Beiträge an.

hmtoggle_plus1Grundsätzliches zu betrieblich veranlassten Geschenken an Geschäftsfreunde