Sozialkassen des Baugewerbes: Was ist das eigentlich?

Die Tarifvertragsparteien (Gewerkschaft, Arbeitgeberverband) der einzelnen Baubranchen haben sich in ihren Tarifverhandlungen schon vor Jahren auf das Sozialkassenverfahren verständigt. Dieses Verfahren gibt es in den "normalen" Branchen nicht.
 
Im Laufe der Jahre gab es immer wieder Änderungen und nur selten Vereinfachungen. Bedauerlicherweise gibt es für die Baubranchen auch keine einheitlichen Tarifabschlüsse.
Große Teile der Tarifabschlüsse wurden und werden vom Gesetzgeber für allgemeinverbindlich erklärt. Arbeitgeber des jeweiligen Gewerbezweiges sind damit zwangsweise von den Regelungen betroffen, auch wenn diese nicht Mitglied der Arbeitgeberverbände sind.

Beim Monatsabschluss werden alle Beiträge und Umlagen automatisch vom Programm ermittelt und in der Abrechnungsliste zusammengefasst. Als Termin für die Übermittlung der Meldung zur Sozialkasse gilt für alle Baubranchen der 15. des Folgemonats. Für das Bauhauptgewerbe, die Maler und die Dachdecker führt Quick-Lohn diese Meldung elektronisch über das Meldecenter durch. Gala-Bau und Gerüstbau führen die Meldung bitte über das Online-Portal ihrer Sozialkasse durch.

Detaillierte Hinweise zum ZVK-Beitrag der einzelnen Branchen finden Sie hier : > Bauhauptgewerbe, > Dachdeckergewerbe, >Gerüstbau und > Malergewerbe.  

 

Sozialkassenbeitrag für gewerbliche Arbeitnehmer in 2022  

Der Sozialkassenbeitrag wird aus dem Versorgungsbrutto aller gewerblichen Arbeitnehmer ermittelt.

 

Bauhauptgewerbe (SOKA-Bau)

Malergewerbe (Malerkasse)

Dachdecker (SOKA-Dach)

GalaBau (EW-Gala)

Gerüstbau

(SOKA-Gerüst)

Tarifgebiete

Tarifgebiet West

Tarifgebiet Ost

Tarifgebiet Berlin West

Tarifgebiet Berlin Ost

gesamtes Tarifgebiet

Tarifgebiet West

Tarifgebiet Ost

gesamtes Tarifgebiet

gesamtes Tarifgebiet

Beitrag

20,80 %

18,70 %

25,75 %

23,85 %

11,40 %
10,60 %
 9,50 %

je nach Branchen- zugehörigkeit des Arbeitnehmers

 

12,40 %

12,05 %

0,80 %

24,10 %

Bemerkungen

Umlage für Urlaub, Berufsbildung, Zusätzliche Altersvorsorge (ZVK-Beitrag) an SOKA-Bau

Umlage für Urlaub und zusätzliche Altersvorsorge (ZVK-Beitrag) an die Malerkasse

Umlage für Dachdeckerausfallgeld, Dreizehntes Monatseinkommen, Berufsbildung, Zusätzliche Altersvorsorge an SOKA-Dach

Umlage für Berufsbildung an EWGala

Umlage für Urlaub, Lohnausgleich, Überbrückungsgeld, Zusätzliche Altersvorsorge an SOKA-Gerüst

 

Winterbauumlage für gewerbliche Arbeitnehmer in 2022

Aus der Winterbauumlage wird für die Winterzeit das Saison-Kug, MWG, ZWG (Winterbauumlage) finanziert.

Die Winterbauumlage wird aus dem Versorgungsbrutto aller gewerblichen Arbeitnehmer ermittelt und an die jeweilige Sozialkasse abgeführt. Die Sozialkasse leitet den Beitrag weiter an die Arbeitsagentur.

 

Bauhauptgewerbe

Malergewerbe

Dachdecker

GalaBau

Gerüstbau

Tarifgebiete

gesamtes Tarifgebiet

gesamtes Tarifgebiet

gesamtes Tarifgebiet

gesamtes Tarifgebiet

gesamtes Tarifgebiet

Umlage

2,00 %

keine Winterbauumlage

 

2,00 %

2,00 %

1,90 %

Bemerkungen

davon trägt der Arbeitnehmer 0,80 % selbst

keinen Anspruch auf Saison-Kug, MWG, ZWG

entweder trägt der Arbeitnehmer 0,80 % selbst

oder er verzichtet stattdessen auf 2 Tage Urlaub, dann trägt der Arbeitgeber die gesamte Umlage

davon trägt der Arbeitnehmer 0,80 % selbst

Arbeitgeber-finanzierung

 

Beitragspauschale für Angestellten-Beitrag im Bauhaptgewerbe ab April 2022

Ab 01.04.2021 wird eine zusätzliche monatliche Pauschale für die Angestellten (gesamtes Tarifgebiet) in Höhe von 18,00 € zur Finanzierung der Berufsausbildung eingeführt. Die Pauschale wird vom Arbeitgeber getragen. Quick-Lohn ermittelt diese automatisch beim Monatsabschluss in der SOKA-Bau Abrechnungsliste.

Hinweis zur Fälligkeit der Beitragspauschale in 2021  

Quick-Lohn hat die neue Beitragspauschale ab der April-Abrechnung berechnet und auch im Zahlbetrag gegenüber der SOKA-Bau berücksichtigt, um spätere Rückrechnungen zu vermeiden.

Die Fälligkeit der Beitragspauschale ist aufgrund der Allgemeinverbindlicherklärung (AVE) des VTV für die Abrechnungsmonate April, Mai und Juni 2021 erst der 20.08.2021.

SOKA-Bau hatte uns informiert, dass vorher eingehende Zahlungen bei Ihnen bis zum August einbehalten und dann zugeordnet werden. Irrtümlich wurden von SOKA-Bau teilweise die Beträge zurücküberwiesen. In solchem Fall überweisen Sie die Beträge bitte nach der Juli-Abrechnung zusammen mit den Juli-Beiträgen erneut.

Seit Juni 2021 erfolgen von der SOKA-Bau keine Rücküberweisungen mehr.