Anlegen der Lohnbuchhaltung für die eigene Firma

 


Die > "Ersten Schritte" können Sie sich als Gesamt-PDF zum Ausdrucken auch herunterladen.

 

Unter dem Punkt Mandanten auswählen / anlegen können Sie jetzt Ihre eigene Lohnbuchhaltung anlegen. Wählen Sie dazu Neu anlegen und geben Sie einen Kurznamen ein. Bestätigen Sie Ihre Angabe mit OK, nochmals mit OK bestätigen und Sie befinden sich in Ihrer eigenen (noch ganz leeren) Lohnbuchhaltung.

Bei der Neueinrichtung der Lohnbuchhaltung treffen Sie einige Festlegungen, um das Programm von Anfang an optimal den betrieblichen Belangen anzupassen. Folgen Sie ab hier dem automatischem Einrichtungsassistenten.

3.1 Textschnipsel Neueinrichtung

Sie können Ihre Firmen- und Mitarbeiterdaten aus Ihrem alten Lohnprogramm ganz einfach mittels einer digitalen Lohn-Schnittstelle (DLS) zu Quick-Lohn übertragen.

Die Übernahme der Stammdaten kann beispielsweise aus den Lohnprogrammen von UBM, sage, DATEV, Lexware, Buhl Data, SBS, Stotax, Datac oder Agenda erfolgen. Lesen Sie hierfür auch in der Ausführlichen Hilfe im Programm die Erläuterungen zum > Import der Stammdaten.

Dies erspart Ihnen viel Zeit und macht den Start mit Quick-Lohn einfach. Für die Neueinrichtung lesen Sie auch in der Ausführliche Hilfe im Programm die > Informationen zum Start mit Quick-Lohn.