Ein Mitarbeiter erkrankt und erhält Lohnfortzahlung

rechtlicherhintergrund Einige Hinweise vorweg

Die Erkrankung eines Mitarbeiters wird zum Teil über das AAG-Verfahren (Umlage U1) von der Krankenkasse erstattet. > Details zum AAG-Verfahren

Bei längerer Erkrankung sollten Sie sich rechtzeitig mit einer Vorerkrankungsanfrage bei der Krankenkasse erkundigen, wann die Zeit für die Krankheitslohnzahlung endet und die Krankenkasse beginnt, Krankengeld zu zahlen. Im Normalfall ist dies nach 6 Wochen der Fall, jedoch gibt es Ausnahmen, z.B. bei wiederholter Krankschreibung wegen der gleichen Krankheit. > Details zu Krankengeldbezug.

Beachten Sie: Bei Erkrankung in einem Zeitraum mit Kurzarbeit oder Saison-Kug gelten besondere Regelungen. Lesen Sie bei Bedarf bei > Kurzarbeit bzw. > Abrechnung in der Winterzeit weiter.

Die Entgeltlohnfortzahlung sollte lt. Entgeltfortzahlungsgesetzt immer mit dem Durchsnittslohn erfolgen.

Minjobber haben auch einen Anspruch auf Lohnfortzahlung.

Zur Abwicklung von Krankheit in Quick-Lohn

So erfassen Sie Krankheitslohnfortzahlung in Quick-Lohn

hmtoggle_plus1Details

 

Erkrankung eines Mitarbeiters im Laufe des Tages

Erkrankt der Mitarbeiter nach Aufnahme der Arbeit oder hat er einen Arbeitsunfall, wird der Verdienst dieses Arbeitstages nicht anteilig von der Krankenkasse erstattet. Das passiert erst ab dem Folgetag.
Am Einfachsten ist es, den gesamten Tag wie gearbeitet abzurechnen. Wenn Sie es ganz genau machen sollten oder als Baubetrieb in den Monate sind, in denen Mehraufwandswintergeld anfällt sollten Sie diese Stunden gesondert abrechnen.
Aktivieren Sie dazu die Lohnart "Krank ohne Erstattg." Hinweise zur Aktivierung einer neuen Lohnart finden Sie unter > neue Lohnart aktivieren / anlegen.

Die ersten gearbeiteten Stunden rechnen Sie wie üblich ab (meist Grundlohn), die restlichen Stunden mit der Lohnart "Krank ohne Erstattg."

So erhalten Sie den AAG-Erstattungsantrag

hmtoggle_plus1Details

 

Beispielfälle für Krankheitslohnfortzahlung und Krankengeld

Beispiel 1: Lohnfortzahlung bei Erkrankung (Festlohn)

hmtoggle_plus1Details

Beispiel 2: Lohnfortzahlung mit anschließendem Krankengeldbezug

siehe Text zu > Krankenkasse zahlt Krankengeld nach Ablauf der Lohnfortzahlung

Beispiel 3: Lohnfortzahlung, Krankengeldbezug und regulärer Gehaltsbezug in einem Monat

siehe Text zu > Krankenkasse zahlt Krankengeld nach Ablauf der Lohnfortzahlung